Indikationen für Akupunktur

Chinesische und westliche Medizin schliessen sich nicht gegenseitig aus, sondern können sich ergänzen.

Die Liste der Indikationen für eine Akupunkturbehandlung ist vielfältig und reicht von akuten und infektiösen Krankheiten bis hin zu chronischen und funktionellen Störungen:

  • Akute und chronische Schmerzen, z.B. Kopfschmerzen
  • Störungen des psychosomatischen Gleichgewichts
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Störungen des Atmungssystems
  • Störungen des Bewegungsapparates
  • Menstruations- und klimakterische Beschwerden
  • Erschöpfungssyndrome
  • Neurologische Störungen
  • Hauterkrankungen

Wenn zwei Menschen unter den gleichen Symptomen wie z.B. Magenschmerzen leiden, können sich die zugrunde liegenden Disharmonie-Muster trotzdem erheblich voneinander unterscheiden.

Die Akupunktur bezieht solche individuellen Aspekte in ihr Behandlungskonzept mit ein, indem sie die Lebensumstände des Patienten bei der Diagnose berücksichtigt.

Dazu gehören Konstitution, Ernährungs- und Schlafgewohnheiten, Temperaturempfinden, Arbeitsplatzbedingungen oder emotionale Belastungen.